HoGaTourS GmbHFlugangebote ohne Ende, Sonderpreise, Comfortklasse, etc.!Golfreisen exklusiv, weltweit! (Site also in English)Mietwaegen, Camper - weltweitRent a Car, (Site in English)!Alles unter einem Dach, von Pauschalangeboten zu Fluegen etc.!
Schnaeppchen fuer Singles, Familien, Event, Kreuzfahrten, etc.!Unterkuenfte weltweit!Tauchreisen, weltweit!Skiurlaub zu guenstigen Preisen!Ski holidays, (Site in English)!
Die Region Kraichgau online!HogaTourS GmbH - Reisebuero und InternetagenturDer Untergrombacher Kunstsommer 2000!
Reiseberichte & Tips Reiseberichte von Ihnen - fuer Sie! Zurueck zur Uebersicht


Korfu


Beitrag von Roland vom Juni, 1996:

Das Hotel Mirabell auf Korfu ist ein sehr schönes Hotel, direkt am Meer mit einem eigenen kleinen Sandstrand. Das Haus ist relativ klein, mit maximal 200 Gästen und liegt ganz im Norden Korfus bei Roda. Im Vergleich mit anderen Hotels in der Nähe (die wir uns angesehen haben!) schnitt es am besten ab. Nachteilig war vielleicht nur die Abgeschiedenheit (halbe Stunde Fußmarsch nach Roda, kleiner Ort mit Kneipen, Läden etc.), was zwar einen ruhigen Schlaf garantierte, aber ohne Animationsprogramm mehr älteren Leuten oder Familien mit Kleinkindern zusagte, die auch den Hauptanteil der Gäste ausmachten.

Wir nutzten allerdings die Möglichkeit ein Auto für 4 Tage zu mieten und auf eigene Faust und mit Reiseführer die Insel zu erkunden. Dabei mußten wir jedoch sehr schnell einsehen, daß kulturell nicht sehr viel los ist auf Korfu (wer griechische Antike erhofft sollte nicht nach Korfu), der Einkauf in Korfu Stadt jedoch viel Spaß machen kann (Leder, Gold, Silber günstig, aber unbedingt handeln bis zu 40% Rabatt !!!).

Das Wetter war sehr gut, kein Regen aber nie zu heiß, da ständig ein kräftiger Meerwind geblasen hat. Für empfindliche Leute wäre das Wasser vielleicht etwas zu kühl gewesen (ca. 17-18), aber wenn man einmal drin war, war es angenehm.

Positiv zu nennen ist auch die griechische Mentalität und Gastfreundschaft, sowie das Bewußtsein darüber, daß man sich über Kriminalität auf Korfu nie Gedanken zu machen brauchte. Weniger erfreulich waren die Preise für die alltäglichen Dinge, die durchweg unser deutsches Niveau hatten, bzw. sogar noch teurer waren. So kosteten bspw. No-Name Sonnenschutzmittel über 15 DM, weshalb man sich schon vorher zuhause reichlich damit eindecken sollte.

Entgegen den Empfehlungen der Reiseleiter präsentierte sich der Norden sehr viel schöner und die Strände auch sauberer als der Süden. Leider lassen in dieser Hinsicht die Griechen etwas die Sorgsamkeit schleifen, da Sie sich kaum um die Strände kümmern. An nahezu allen Stränden stapelt sich das angeschwemmte Seegras, welches mit einfachen Mitteln einmal täglich auf einem LKW fortgefahren werden könnte und damit das Gesamtbild entscheidend verbessern helfen würde.

Bedauerlicherweise hatten wir für den Strand an unserem Hotel unsere Badeschuhe (geschickt mit Schnürriemen) nicht dabei, welche aufgrund des Kiesstreifens beim Übergang vom vermutlich angeschütteten Sandstrand in das Meer notwendig gewesen wären. Nach etwa 15 Metern ging der Kiesstreifen aber wieder in Sand über und man mußte ca. 200-300 Meter in das flach abfallende Meer laufen (gut für Nichtschwimmer) bis man nicht mehr stehen konnte.

Ein paar kurze Worte noch zur Reiseleitung. Leider zeigte sich unsere Reiseleitung nicht gerade sehr präsent während unseres Urlaubes. Wie wir aus Unterhaltungen mit anderen Reisenden erfahren konnten, erging es ihnen ähnlich. Erst einen Tag vor unserer Abreise lernten wir die Betreuerin kennen, da wir uns eine knappe Stunde in den Eingang zur Rezeption gesetzt hatten, um nur ja nicht den Augenblick zu verpassen, wenn die Reiseleiterin für ein paar Minuten den Kopf zur Tür hereinsteckt. Auch mit der Betreuung beim Abflug von Korfu (chaotische Zustände im Flughafengebäude) waren wir froh, daß wir uns über unsere Urlaubsbekanntschaft an deren Betreuung anhängten und so richtig gelotst wurden. Nun gut, wir konnten uns nötigenfalls auch Englisch durchfragen, aber ich denke gerade für ältere Reisende sollte der Reiseveranstalter seine Betreuung an unserem Urlaubsort etwas verbessern.

Also, der Urlaub war schön und das Wetter hätte besser nicht sein können, was mir durch den Neid der Kollegen auf unsere Bräune auch bestätigt wird. Allerdings, ein "echtes" Schnäppchen war es aufgrund unseres Preisvergleiches mit anderen Gästen nicht, da alle das Gleiche gezahlt hatten.

Sie können Sie gerne sinngemäß Auszüge unserer Urlaubsbeschreibung in Ihr Gästebuch übernehmen, vielleicht kann diese Information ja auch jemandem bei der Wahl seines Urlaubsortes behilflich sein.

Mit freundlichem Gruß und JASSAS,
Roland (e-mail bei Bedarf anfragen)

[ Reiseberichte und Tips ]